Bestattungsarten

Es gibt heutzutage außer der klassischen Erd- und Feuerbestattung eine Vielzahl an Alternativen. Gerne dürfen Sie sich auch persönlich mit uns in Verbindung setzen. Wir beraten Sie gerne zu den regionalen Möglichkeiten, z.B. bei Waldbestattungen.

01.

Erdbestattungen

Die traditionellste Beisetzungsform in Deutschland. Die verstorbene Person wird im Sarg beerdigt, die Grabstelle kann individuell bepflanzt und nach den Friedhofsregeln dekoriert werden.

Ein wichtiger Aspekt dieser klassischen Bestattung ist, dass es den Angehörigen und Freunden einen konkreten Ort zum Trauern und zum Gedenken gibt.

02.

Feuerbestattung

Unter Feuerbestattung versteht man die Beisetzung der Asche eines Verstorbenen in einer Urne. In der Regel wird die kombinierte Trauerfeier mit der Urne und anschließender Beisetzung gewählt.

Auf Wunsch kann auch bei dieser Beisetzungsform eine Trauerfeier mit Sarg stattfinden.

03.

Seebestattung

Einer Seebestattung geht immer die Einäscherung des Leichnams im Krematorium voraus. Für diese Art der Bestattung gibt es spezielle See-Urnen, die sich im Wasser auflösen. Auf Wunsch können die Angehörigen bei der Seebestattung mit anwesend sein.

Wichtig zu wissen: Seebestattungen sind nur auf hoher See (Meer) erlaubt und daher im Bodensee (Binnengewässer) nicht möglich!

04.

Baumbestattung

Unter Baumbestattung versteht man die Beisetzung der Asche einer verstorbenen Person in einer biologisch abbaubaren Urne im Wurzelbereich eines Baumes. Die Beisetzung findet in einem als Ruhe- oder Friedwald ausgewiesenem Wald statt.

Die Stadt Radolfzell bietet mittlerweile auf seinem schönen Waldfriedhof ähnliche Baumbestattungen an.

Weitere Bestattungsarten

Nicht alle Bestattungsarten sind auch in Deutschland erlaubt. Almwiesenbestattung  (Bergbestattung), Diamantenbestattung, Felsbestattung, Luftbestattung, oder Weltraumbestattung sind aufgrund der Friedhofspflicht und der Unteilbarkeit von Totenasche in Deutschland nicht zulässig.